Einzigartige Handwerkskunst (2018)

Kostbarkeiten für ein ganzes Leben

Text: Mark Perry
Photographie: Gregor Semrad
Mit einem Vorwort von Prälat Maximilian Fürnsinn

Inkl. aller Kontaktdaten der Handwerker, Infos über Workshops, Museum, Beratung, Werkstättenbesichtigung, Führungen …

160 Seiten
ca. 300 Bilder
22 x 22 cm
Hardcover
2018, Leopold Stocker Verlag, Graz

ISBN  978-3-7020-1693-7

Preis:  € 24,90                 

Wieder mit 15 ausgewählten Handwerkern, wie Thomas Petz, den einzigen Hornkammmacher Österreichs, der junge Handwerker hat das Lebenswerk seines Großvaters übernommen, wie auch den einzigen noch manufaktierenden Rasiermesser-Erzeuger Ulrik Beyer in Kleinpöchlarn (NÖ), der seine edlen Produkte in die ganze Welt exportiert. Da sind aber auch die jüngste Taschnerin Österreichs, Sophie Annerl, ebenfalls an der Donau in Niederösterreich beheimatet, oder der längst legendäre  Restaurator und Besitzer des Antiquitätenzentrums Josef Renz aus Kreisbach (NÖ). In dieser illustren Liste der letzten ihrer Zunft tauchen auch Persönlichkeiten wie der Wiener Schmuckerzeuger von Weltruf Fritz Maierhofer oder der einzige Flugzeugbauer und Restaurator historischer Flugzeuge und historischer Automobile Europas, Koloman Mayrhofer aus Pitten (NÖ) auf. Zu ihnen gesellen  sich der Büchsenmachermeister Andreas Kieser aus Albrechtsberg und die Familie Smolka aus Wien, Rahmenmachertradition seit über 100 Jahren – sie erzeugen und restaurieren Rahmen für Museen, Galerien und private Sammler aus der ganzen Welt!

Die  facettenreiche Liste wird komplettiert durch den ausge-zeichneten  St. Pöltner Goldschmied Edwin Surin, den Wiener Schneekugel-Erzeuger Erwin Perzy III., dessen Großvater auch die Bleilegierung für das „Silvester-Bleigießen“ herstellte.  Weiters kommt noch die einzige Schaukelpferdmacherin Maria Huserek im NÖ-Weinviertel beheimatet, sowie der Kutschenbauer und Restaurator historischer Kutschen Florian Staudner aus Oberlaa, die Goldschlägerei Wamprechtsamer in Wien – seit 1906 Goldschläger in vielen Generationen, der Edelluster-Erzeuger Harald Kny. Und Barbara Schmidl aus Dürnstein, Wachauer Backkunst, ihr Urgroßvater Rudolf Schmidl, erfand 1905 das Wachauer Laberl, welches zum kulinarischen Wahrzeichen einer ganzen Weltkulturregion am großen Strom geworden  ist.